Das menschliche Gehirn und seine Fähigkeiten haben seit jeher die renommiertesten Wissenschaftler nicht nur fasziniert, sondern auch auf die Probe gestellt. Zwar gilt es mittlerweile als gesichert, dass wir alle die Möglichkeiten unseres Verstandes nicht voll ausschöpfen. Doch die Meinungen darüber, wie viel Prozent wir tatsächlich nutzen, gehen auseinander – und verändern sich auch immer wieder. Diesen spannenden Gedanken nahm Regisseur und Drehbuchautor Luc Besson als Ausgangspunkt für die Geschichte seines neuen Films. Er stellte sich vor, wie es wäre, wenn wir tatsächlich unsere mentalen Fähigkeiten voll nutzen könnten. Wie würde das unser Verständnis des Lebens verändern oder unsere Rolle darin, fragte er sich: „Würden wir mehr Kontrolle über uns selbst und andere haben?“

Besson gefiel der Gedanke einer „durchschnittlichen jungen Frau“, wie er sie beschreibt, die übermenschliche mentale und körperliche Fähigkeiten entwickelt, als ihr Verstand sozusagen freigeschaltet wird. „Lucy hat Probleme, wie jeder andere auch“, sagt der Regisseur. „Sie weiß nicht recht, was sie aus ihrem Leben machen soll. Aber trotzdem gelangt sie schließlich zum ultimativsten Wissen, das sich in unserem Universum erreichen lässt.“

Amazon VoD - Den ganzen Film - jetzt online anschauen oder downloaden

Für Deine Sammlung: DVD, Blu-ray, Soundtrack und Buch:




Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

„Lucy ist ein ganz normales Mädchen, das mit ihren Freunden Spaß in Asien hat und jede Menge Partys feiert“, beschreibt Besson-Silla die Filmheldin. „Sie lernt das Leben in all seinen Facetten kennen. Allerdings auf die harte Tour – und letztlich in wesentlich mehr Facetten, als sie sich das vorgestellt hatte.“

Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

Besson fand zwar auf Anhieb, dass das Konzept der erweiterten Hirn-Kapazitäten erstklassiges Material für einen Action-Thriller sei. Doch es ging ihm auch darum, dass die Geschichte von LUCY zumindest teilweise auf wissenschaftlichen Tatsachen basiert. Der Filmemacher berichtet: „Nachdem ich mich mit einigen Wissenschaftlern getroffen hatte, war ich erstaunt, was sie mir alles erzählten: über Krebs, über Zellen und etwa die Tatsache, dass wir aus Milliarden von Zellen bestehen, die untereinander kommunizieren. Anscheinend sendet jede Zelle ungefähr 1000 Signale pro Sekunde. Das Internet ist nichts dagegen! Angesichts solcher Informationen brauchte ich ein paar Jahre, um die richtige Balance zwischen Realität und Fiktion zu finden.“

Lucy mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman
(c) Unversal Pictures

Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

Amazon VoD - Den ganzen Film - jetzt online anschauen oder downloaden

Zu den Wissenschaftlern, die Besson während seiner Arbeit am Konzept des Films kontaktierte, gehörte auch der weltweit angesehene Neurologe Yves Agid, der zu den Gründern des Gehirn- und Wirbelsäulen-Instituts (ICM) am Krankenhaus Pitié-Salpêtrière in Paris gehört, unter dessen Gründungsmitgliedern auch der Regisseur selbst ist. An sein Gespräch mit Besson über die „Kombination von Fakt und Fiktion“ erinnert sich Agid noch gut: „Als Luc mir das Drehbuch zeigte, fand ich es wirklich außergewöhnlich. Allerdings musste ich hier und da seine Kreativität mit einigen Fakten in die Schranken weisen. Letztlich war das allerdings ein Kinderspiel, denn er begreift solche Dinge unglaublich schnell.“

Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

Während der Neurologe Besson dabei half, auf dem schmalen Grad zwischen theoretischer Realität und Phantasie zu balancieren, merkte er bald, dass die Kreativität eines Filmemachers den Fähigkeiten, die man als Wissenschaftler braucht, gar nicht so unähnlich ist. „Mir gefällt an diesem Film ausgesprochen gut, wie viele reale Erkenntnisse und Wahrheiten darin stecken“, berichtet Agid. „So geht es in LUCY zum Beispiel um die Anzahl der Zellen in unseren Gehirnen oder um die Zahl der Signale, die eine Zelle pro Sekunde sendet. In dem er sich solche Zahlen zunutze macht, verleiht Luc dem gesamten Film eine faszinierende Dynamik. Natürlich nimmt sich die Geschichte immer mehr Freiheiten heraus, je weiter sich Lucy in ihrem Verlauf entwickelt. Aber damit habe ich kein Problem. Wenn man den Film sieht, glaubt man ihm. Er packt einen gerade deswegen, weil er eben – bis zu einem gewissen Grad – in der Realität verankert ist.“

Lucy mit Scarlett Johansson (c) Unversal Pictures

Lucy
mit Scarlett Johansson
(c) Unversal Pictures

Ähnliche Filme


Klick dir deine Filmwelt > 1 Klick = neuer Kontext, Doppelklick = Detailansicht mit Trailer und Zugang zu für Vollversionen.

Lucy was last modified: Juli 13th, 2016 by Peaches Müller

Last updated by at .

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Lucy